Softwareauswahl für ein “christliches” Linux

Bei Jesux sieht das dann z.B. so aus:

qmail replaces sendmail as the standard MTA (sendmail was written by a prominent homosexual)

Bei unseren Kirchen gibt es sowas ja zum Glück nicht, oder?

Den Link darauf habe ich bei Kristian Köhntopp gefunden.

5 Replies to “Softwareauswahl für ein “christliches” Linux”

      1. Oh, doch so alt. So weit bin ich beim Lesen nicht gekommen. Und ja, ich hätte es so manchen Gemeinden aus dem “Bible-Belt” ohne weiteres zugetraut. Gut die “Auflösung” zu lesen.

    1. Vor Gott sind alle Menschen gleich. Aber nicht vor allen Gläubigen. In unserer (evangelischen) Kirchengemeinde ist auch ein homosexuelles Paar, das von fast allen voll akzeptiert ist. Bei denen die sie nicht akzeptieren hat es aber nichts mit dem Glauben zu tun sondern eher mit dem Alter.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.